Tauchen in Thailand

Tauchgebiete und Tauchbasen in Thailand

Tauchkurse, Tauchtrips und Tauchsafaris. Finde deine Tauchbasis hier mit direkt Kontakt

Members Area Tauchbasis suche
pic1

Tauchen in der Andamansea - Thailand Westküste

Thailands Westküste an der Andamansee ist mit einer Länge von ca. 740 km gesegnet. Die Wassertemperaturen liegen je nach Jahrezeit bei angenehm warmen 26 - 30 Grad. Vorgelagerte Inseln und faszinierende Riffe machen Thailand zu einem idealen Urlaubs-und Tauchreiseziel. Die Urlaubsgebiete Khao Lak, Phuket, Phi Phi island, Krabi und Koh Lanta bieten die besten Ausgangspunkte für Taucher und Schnorchler, um die Unterwasserwelt Thailands zu erkunden. Taucher finden dort jede Menge Tauchbasen / Dive Center, die Tauchkurse vom Beginner bis zum Profi anbieten, Tagestauchtrips und Tauchsafaris. Die Similan Inseln gehören mit zu den schönsten Tauchrevieren Weltweit und sind mit einem Tagestrip von Khao Lak erreichbar. Lohnenswerter sind jedoch eine Mehrtägige Tauchsafari zu den Similan Inseln, da bei einem Tagestrip die Lange Fahrt und Preis für 2 Tauchgänge kaum in Relation stehen. Wer nur wenig Tauchgänge für seinen Urlaub plant und kurze Anfahrten bevorzugt, der wird auf Phuket, Phi Phi, Krabi oder Koh Lanta schnell fündig. Die Highlights Unterwasser sind vorwiegend bunte Weichkorallen, Schildkröten, Leopardenhai, Schwarz -und Weiß spitzen Riffhaie, Rochen und Saisonabhängig Mantas sowie Walhai. Macrophotographen werden unteranderem auch Seepferdchen, Seenadeln und Ghost Pipefish entdecken können.

pic2

Tauchen im Golf von Thailand - Thailand Ostküste

Die Ostküste Thailands am Golf von Thailand hat eine Länge von ca. 1.878 km. Auch hier liegen die Wassertemperaturen bei angenehmen 25 - 30 Grad je nach Jahreszeit. Im Vergleich zur Thailands Westküste jedoch nur wenige Tauchreviere. Im Süden befinden sich die Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao, umgeben von Riffen, Korallen-und Fischreiche Unterwasserfelsen, auch „Pinnacle“ genannt. Die beiden für Großfisch bekanntesten sind der Sail Rock bei Koh Phangan und der Chumphon pinnacle bei Koh Tao. Koh Tao ist das Mekka für Tauchschein – Absolventen. Hausriffe und günstige Preise locken Jährlich tausende Tauchbeginner und fortschreitende Taucher an. Weiter oben im Norden bei Pattaya findet der Taucher neben dem Rifftauchen auch reichlich Wracks, die besonders für erfahrene Taucher eine Herausforderung darstellen. Wer einen besonders ruhigen Tauchurlaub, auch auf Land wünscht, dem empfiehlt sich die Insel Koh Chang bei Trat. Die Insel ist nach wie vor Ursprünglich und bietet bei vorgelagerten Inseln sehenswertes Unterwasserleben. Riesige Barrakuda oder Makrelenschwärme sind im Golf von Thailand keine Seltenheit. Schildkröten, ungefährliche Schwarzspitzen Riff Haie (oftmals auch Babyhaie beim Schnocheln in Ufernaehe) sowie Saisonbedingt Walhai und Mantas sind die Highlights.