Tauchen in Thailand

Tauchgebiete und Tauchbasen in Thailand

Tauchkurse, Tauchtrips und Tauchsafaris. Finde deine Tauchbasis hier mit direkt Kontakt

Members Area Tauchbasis suche

Tauchen in Thailand - Thailand hat sich im Laufe der Jahre als eines der beliebtesten Reiseziele und auch als ideale Tauchdestination in Asien entwickelt. Egal ob Du erwägst einen Tauchschein in Thailand zu erwerben oder tolle Taucherlebnisse suchst. Thailand ist genial für Tauchurlaub. In Thailand hast du die Möglichkeit, in zwei verschiedenen Meeren zu tauchen. An der Thailändischen Westküste befindet sich die Andaman Sea. Die Ostküste hingegen ist vom Golf in Thailand umgeben.

Die beste Reisezeit zum Tauchen in Thailand findest du an der Westküste ab Mitte Dezember bis Mai. Im Februar bis Oktober bietet auch der Golf von Thailand beste Tauchbedingungen. Natürlich ist das Tauchen in Thailand auch in der Nebensaison jederzeit an Wellen geschützten Tauchplätzen möglich. Egal ob du Anfänger, Fortgeschrittener oder anspruchsvoller Profi Taucher bist, Du findest hier alle Informationen über Tauchkurse, Tagestouren und Tauchsafaris, objektive Informationen aller Art sowie Direktlinks und Kontakt zu Thailand Tauchbasen.


Tauchen in der Andamansee - Thailand Westküste.

Thailands Westküste an der Andamansee ist mit einer Länge von ca. 740 km gesegnet. Die Wassertemperaturen liegen je nach Jahrezeit bei angenehm warmen 26 - 30 Grad. Vorgelagerte Inseln und faszinierende Riffe machen Thailand zu einem idealen Urlaubs-und Tauchreiseziel. Die beste Reisezeit zum Tauchen in Thailand in der Andaman Sea ist von Dezember  bis Ende April. Die Urlaubsgebiete Khao Lak, Phuket, Phi Phi island, Krabi und Koh Lanta bieten die besten Ausgangspunkte für Taucher und Schnorchler, um die Unterwasserwelt Thailands zu erkunden. Taucher finden dort jede Menge Tauchbasen / Dive Center, die Tauchkurse vom Beginner bis zum Profi sowie Tagestauchtrips und Tauchsafaris anbieten. Die Similan Inseln gehören mit zu den schönsten Tauchrevieren Weltweit und sind mit einem Tagestrip von Khao Lak erreichbar. Wer viel Tauchen und Hotelkosten Sparen möchte, dem sei eine mehrtägige Tauchsafari zu den Similan Inseln oder weiter nördlichen Tauchgebieten anzuraten. Wer nur wenig Tauchgänge für seinen Urlaub plant und kurze Anfahrten bevorzugt, der wird auf Phuket, Phi Phi, Krabi oder Koh Lanta schnell fündig. Die Highlights Unterwasser sind vorwiegend bunte Weichkorallen, Schildkröten, Leopardenhai, Schwarz -und Weiß spitzen Riffhaie, Rochen und Saisonabhängig Mantas sowie Walhai. Macrophotographen werden unteranderem auch Seepferdchen, Seenadeln und Ghost Pipefish entdecken können.

Tauchen im Golf von Thailand - Thailand Ostküste

Die Ostküste Thailands am Golf von Thailand hat eine Länge von ca. 1.878 km. Auch hier liegen die Wassertemperaturen bei angenehmen 25 - 30 Grad je nach Jahreszeit. Im Vergleich zur Thailands Westküste jedoch nur wenig aber sehenswerte Tauchreviere. Die beste Reisezeit zum Tauchen in Thailand im Golf von Thailand ist  Februar bis Oktober. Im Süden befinden sich die Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao, umgeben von Riffen, Korallen-und Fischreiche Unterwasserfelsen, auch „Pinnacle“ genannt. Die beiden für Großfisch bekanntesten sind der Sail Rock bei Koh Phangan und der Chumphon pinnacle bei Koh Tao. Koh Tao ist das Mekka für Tauchschein – Absolventen. Hausriffe und günstige Preise locken Jährlich tausende Tauchbeginner und fortschreitende Taucher an. Weiter nördlich bei Pattaya findet der Taucher neben dem Rifftauchen auch reichlich Wracks, die besonders für erfahrene Taucher eine Herausforderung darstellen. Wer einen besonders ruhigen Tauchurlaub, auch auf Land wünscht, dem empfiehlt sich die Insel Koh Chang bei Trat. Die Insel ist nach wie vor Ursprünglich und bietet bei vorgelagerten Inseln sehenswertes Unterwasserleben. Riesige Barrakuda oder Makrelenschwärme sind im Golf von Thailand keine Seltenheit. Schildkröten, ungefährliche Schwarzspitzen Riff Haie (oftmals auch Babyhaie beim Schnocheln in Ufernähe) sowie Saisonbedingt Walhai und Mantas sind die Highlights.